Teilen
DE

Klimaschutz mit CO2-neutralen Produkten

Für die Innenraumgestaltung empfiehlt sich Linoleum als ökologische Alternative zu allen synthetischen Bodenbelägen. Marmoleum-Bahnenware (2,5 mm) besteht bis zu 98 Prozent aus natürlichen Rohstoffen wie Leinöl, Jute und Holz, von denen 73 Prozent besonders schnell nachwachsen. Nachwachsende Rohstoffe binden während ihres Wachstums durch Fotosynthese das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) und sind damit ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz.

Wussten Sie schon, dass...

...nachwachsende Rohstoffe im Vergleich zu fossilen Rohstoffressourcen, die nur begrenzt zur Verfügung stehen, nahezu unendlich verfügbar sind.

...nachwachsende Rohstoffe land- und forstwirtschaftlich erzeugte Produkte sind, die während des Wachstums durch Fotosynthese CO2 binden.

...als Treibhauspotential (CO2-Äquivalent) eines Stoffes der relative Beitrag zum Treibhauseffekt bezeichnet wird, der für die zunehmende globale Klimaerwärmung verantwortlich ist.

...beim Einsatz von erneuerbaren Energien im Vergleich zu fossilen Energieträgern wie Erdöl, Erdgas oder Kernenergie deutlich weniger CO2-Emissionen freigesetzt werden.

...2/3 der verwendeten Rohstoffe für Marmoleum innerhalb von wenigen Jahren nachwachsen. Bis zu 98 % der Inhaltsstoffe sind natürlichen oder mineralischen Ursprungs.

...Marmoleum CO2-neutral hergestellt wird und somit nicht zur Klimaerwärmung beiträgt.